Tartu – das geistige Zentrum Estlands

Die alte Universitätsstadt erstrahlt in neuem Glanz
"Küssende Studenten" vor dem Rathaus
„Küssende Studenten“ vor dem Rathaus

Vom ganz alten Tartu (Dorpat) – immerhin eine der ältesten und geschichtsträchtigsten Städte Nordosteuropas – ist nicht mehr viel zu sehen. Zu stark waren die Flammen des großen Stadtbrandes 1775. Doch sehenswert ist Tartu dennoch: Jede Ecke in der übersichtlichen, schick restaurierten Altstadt atmet Geschichte und Kultur. Die renommierte Universität zieht heute Studierende aus der ganzen Welt in die beschauliche Großstadt im estnischen Südosten, was insbesondere gegen Abend erlebbar wird, wenn das Gewimmel in der klassizistischen Kulisse der Altstadt langsam anschwillt. Gleich nebenan schlängelt sich der Emajõgi (Mutterfluss) durch die Lande. Und über allem thront die Ruine der alten Kathedrale – neben den „Küssenden Studenten“ sicher DAS Wahrzeichen der Stadt. Ein neues Wahrzeichen kam vor wenigen Jahren dazu: Am Stadtrand befindet sich das ausgezeichnete Estnische Nationalmuseum, welches als Teil des Ausfluges besichtigt werden kann.

Dauer

ca. 3 Stunden (zzgl. evtl. Anreise und evtl. Museumsbesuch)

Für die An- und Abreise von Tallinn müssen jeweils ca. 2 Stunden eingeplant werden.

Teilnehmerzahl

nach Anfrage

Preis

Die Führung durch Tartu ist als Tagesausflug möglich sowie auf Anfrage auch als eigenständige Führung (ohne begleitete Anreise). Preis auf Anfrage.

Info & Buchung

Einfach und unkompliziert! Sie haben Fragen zur Tour? Sie möchten die Stadtführung buchen? Schreiben Sie gleich eine E-Mail oder rufen Sie an:

  • Mail: mancha [at] schroeder-martin.net
  • Telefon (estnisch): +372 / 555 34 824
  • Telefon (deutsch): + 49 / 176 212 51 341

Ausführliche Kontaktinformationen finden Sie außerdem hier